Neueste Cannabis-Nachrichten
309-740-4033 tom@collateralbase.com
Seite auswählen

Das MEHR Gesetz

MEHR AktDie Das Justizkomitee des Repräsentantenhauses kündigte seine Unterstützung für die Legalisierung von Marihuana an auf Bundesebene. Angesichts der Legalisierung haben wir die Gesetzesvorlage, die am Mittwoch, dem 20. November, genehmigt wurde, und die Gesetzesvorlage entfernt Marihuana aus Anhang 1 des Gesetzes über geregelte Stoffe. Wir haben jetzt das Neue Reinvestition und Auslöschung von Marihuana-Gelegenheiten (MEHR) Gesetz, das in der letzten Debatte zwischen 24 und 10 verabschiedet wurde.

Welche Auswirkungen wird das MORE-Gesetz haben?

Die Gesetzgebung hat eine hohe Chance auf Zustimmung im gesamten Haus, wenn die Demokraten den Kampf gegen die Republikaner gewinnen, in dem der Mehrheitsführer Mitch McConnell entschieden gegen die Legalisierung von Marihuana ist. Wenn die Gesetzgebung in vollem Umfang in Kraft tritt, werden wir ein Szenario haben, in dem das Gesetz die Menschen mit niedrigen Marihuana-Straftaten schützt. Ihre Strafregister werden gelöscht und ihre Fälle werden an eine andere Gerichtsbarkeit weitergeleitet.

Der Gesetzentwurf wird konsolidiert, um Cannabis in vielen Formen zu entkriminalisieren und zu entsorgen, die zuvor auf dem Krieg gegen Drogen beruhten. Bestimmte Cannabis-Straftaten werden zur Löschung geschickt, und andere Zwecke der Gesetzesvorlage wirken sich auf das gesamte Gerichtsbarkeitssystem aus.

Marihuana und Tetrahydrocannabinole werden im Rahmen der Streichung von geregelten Stoffen nicht mehr Bestandteil der geregelten Stoffe sein. Die Streichung aus dem Zeitplan erfolgt spätestens 180 Tage nach dem Datum des Inkrafttretens dieses Gesetzes.

Wie sich die Gesetzesvorlage auf Cannabisunternehmen auswirkt

Bei der weiteren Umsetzung des Gesetzentwurfs werden die Kategorien ausgewählt, die Teil des Cannabisgeschäfts sind. Das Bureau of Labour Statistics wird demografische Daten zu Personen, die Unternehmer in der Cannabisindustrie sind, zusammenstellen, pflegen und veröffentlichen. Gleichzeitig wird das Präsidium Personen umfassen, die in der Cannabisindustrie beschäftigt sind.

Die gesamten demografischen Daten umfassen:

• Alter

• Zertifizierungen und Lizenzen

• Behinderungsstatus

• Familien- und Familienstand

• Geburt Christi

• Rennen

• Schulanmeldung

• Veteranenstatus

• Bildungsstand

• Sex

Durch die Erhebung der genannten Daten können die offiziellen Gesetzgebungsorgane wissen, welche Segmente des Gesetzes die besten Auswirkungen auf das Cannabisgeschäft haben werden. Durch die Bereitstellung dieser Daten wird entschieden, wie und wo die offiziellen Vorschriften angewendet werden können.

Wie wird das Gesetz den Krieg gegen Drogen beenden?

Der Krieg gegen die Drogen ist eine nationale Kampagne der US-Bundesregierung. Es umfasst Drogenverbote und militärische Interventionen zur Reduzierung der illegalen Aktivitäten, die Teil des Drogenhandels in den USA sind. Richard Nixon, der frühere Präsident, kündigte die Amtszeit 1971 an und erklärte eine Reihe von Drogenrichtlinien, die die Produktion, den Vertrieb und den Konsum von Drogen verringern sollen.

Im Rahmen des neuen MORE Act Personen, die vom Krieg gegen die Drogen betroffen waren wird mit Mitteln zur Verwaltung von Behandlungsdiensten für den Substanzgebrauch ausgestattet. Das offizielle Community Reinvestment Grant Program stellt förderfähigen Unternehmen die erforderlichen Mittel zur Verfügung. Unter dem Begriff „Substanzbehandlung“ erkennen wir ein evidenzbasiertes, professionell ausgerichtetes und geplantes Regime an, das Patienten mit Substanzstörungen hilft. Remission und Genesung umfassen eine vollständige Bewertung, Beobachtung und medizinische Überwachung.

Der Begriff „förderfähige Einrichtung“ bezeichnet eine gemeinnützige Organisation, die Vertreter einer Gemeinde oder eines bedeutenden Teils einer Gemeinde ist, in der die Dienste Personen zur Verfügung stehen, die vom Krieg gegen die Drogen betroffen sind. In Abschnitt 5 des MORE Act von 2019 finden wir die Bestimmungen, die die Rechte von Personen regeln, die die Behandlungsdienste in Anspruch nehmen.

Wie wird das MORE-Gesetz unser Leben verändern?

In den meisten Situationen beruhte der Krieg gegen Drogen auf der Kriminalisierung der Drogen. Mit dem neuen MORE Act ist die Situation jedoch anders. Wir haben mehr als ein Recht zu behaupten, dass offizielle Vorschriften die Art und Weise verändern werden, wie wir Marihuana- und Cannabisprodukte sehen. Der Krieg gegen die Drogen war Teil der Geschichte, die viele Konsequenzen für unsere Gesellschaft hatte. Jetzt haben wir das MORE-Gesetz, das unsere Meinungen und Gewohnheiten in Bezug auf die Herstellung und Verwendung von psychoaktiven Substanzen vollständig ändern kann.

Im Rahmen des MORE-Gesetzes ist es möglich, die Rechte vieler Personen geltend zu machen, die vorbestraft sind, Drogen konsumiert und verteilt zu haben. Es bleibt abzuwarten, wie viele Menschen eine andere Meinung vom Gericht erhalten, wenn es um Marihuana-Straftaten auf niedriger Ebene geht. In diesem Fall können viele Menschen im Rahmen der Umsetzung des neuen MORE Act Freiheit und ein klares Strafregister erhalten.

Erhalten Sie von uns Zugriff auf exklusive Inhalte

Melden Sie sich jetzt an, um sich für unsere Angebote anzumelden und Zugriff auf weitere Informationen zur Cannabisindustrie zu erhalten. Teilen Sie uns Ihren Vornamen und Ihre E-Mail-Adresse mit und Sie erhalten Angebote, wie wir Ihnen heute bei der Navigation in der Cannabisindustrie helfen können.

[yikes-mailchimp form = "1"]

R3-Programm & Zuschüsse in Illinois

R3-Programm & Zuschüsse in Illinois

R3-Programm und Zuschüsse in Illinois Das R3-Programm bietet Zuschüsse in Illinois, um einige der Fehler des Krieges gegen Drogen zu korrigieren. Kürzlich wurde bekannt gegeben, dass Illinois am 19. Mai 2020 Steuereinnahmen in Höhe von 31.5 Mio. USD für den R3 ...

Thomas Howard

Thomas Howard

Cannabis-Anwalt

Thomas Howard ist seit Jahren im Geschäft und kann Ihnen dabei helfen, in Richtung profitablerer Gewässer zu navigieren.

Thomas Howard war am Ball und hat alles erledigt. Einfach zu handhaben, kommuniziert sehr gut und ich würde ihn jederzeit empfehlen.

R. Martindale

Der Anwalt der Cannabisindustrie ist ein Stumari gestaltete Website für Tom Howards Beratungsunternehmen Cannabis Industry Advisor und Anwaltskanzlei in der Anwaltskanzlei the Sicherheitenbasis.
Cannabis-Transportfahrzeuge

Cannabis-Transportfahrzeuge

Cannabis-Transportfahrzeuge Cannabis-Transportfahrzeuge werden benötigt, um Bargeld, Cannabis und andere wertvolle Gegenstände zu Lagern, Einzelhandelsgeschäften und privaten Tresoren zu transportieren. Der Cannabis-Transporter NorCal Vans diskutiert mit Gastwirt Dustin Robinson über die besten ...

Pennsylvania Cannabis Anwalt

Pennsylvania Cannabis Anwalt

Anwalt für Cannabis in Pennsylvania Patrick K. Nightingale, Anwalt für Cannabis in Pennsylvania, diskutiert gemeinsam über den Fortschritt von Cannabis in Pennsylvania. Eine Umfrage ergab, dass 62% der wahrscheinlichen Wähler in Pennsylvania für die Legalisierung von Cannabis stimmen würden. Der Fortschritt im Staat war jedoch ein ...

Benötigen Sie einen Cannabis-Anwalt?

Unsere Anwälte für Cannabisgeschäft sind auch Geschäftsinhaber. Sie können Ihnen bei der Strukturierung Ihres Unternehmens helfen oder es vor übermäßig belastenden Vorschriften schützen.

ERREICHEN SIE UNS per E-Mail




316 SW Washington Street, Suite 1A
Peoria, Illinois 61602

Telefon: (309) 740-4033 || Email: tom@collateralbase.com


150 S. Wacker Drive, Suite 2400,
Chicago IL, 60606 USA

Telefon: 312-741-1009 || Email: tom@collateralbase.com


316 SW Washington Street, Suite 1A
Peoria, Illinois 61602

Telefon: (309) 740-4033 || Email: tom@collateralbase.com


150 S. Wacker Drive, Suite 2400,
Chicago IL, 60606 USA

Telefon: 312-741-1009 || Email: tom@collateralbase.com

Cannabis Industry & Legalization News

Cannabis Industry & Legalization News

Abonnieren Sie und erhalten Sie die neuesten Informationen zur Cannabisindustrie. Es werden ungefähr 2 E-Mails pro Monat sein!

Sie haben erfolgreich abonniert!

Teilen Sie es

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Website.

Der Inhalt dieser Website ist jedoch nur für Erwachsene bestimmt. *

Bist du mindestens 21 Jahre alt?

Durch das Betreten dieser Website bestätigen Sie, dass Sie in dem Staat, in dem Sie wohnen, volljährig sind.