Neueste Cannabis-Nachrichten
309-740-4033 tom@collateralbase.com
Seite auswählen

Über Tom - den Anwalt der Cannabisindustrie

Lizenziert im Jahr 2008

Geboren in Peoria, Illinois, Thomas Howard Abschluss an der Illinois Wesleyan University und der Marquette University Law School.

Im Laufe seiner Tätigkeit hat er Auszeichnungen in Höhe von mehreren Millionen Dollar erhalten, Urteile vollstreckt und die Rechte seines Kunden gesichert, während er beriet, wie Zeit und Kosten bei der Durchsetzung von Verträgen durch Rechtsstreitigkeiten reduziert werden können.

Er ist Mitglied der Sektionen Commercial Banking, Immigration und Cannabis der Illinois State Bar Association und wurde beide als Rising Star von Super Lawyers und als aufstrebender Anwalt von führenden Anwälten seit 2015.

Während seiner gesamten Tätigkeit war er ein Unternehmer, der sich auf die Schaffung von Wert konzentriert.

Software-Entwicklung

Im Jahr 2013 wollte Tom Menschen für den Kauf eines belohnen Roman, den er 2010 schrieb über die Marihuana-Gesetze und kam auf eine Idee für einen Antrag auf politische Interessenvertretung. Er und ein Investor gründeten eine LLC und bauten die App für politische Interessenvertretung auf. Callitics

Er begann sich selbst das Codieren beizubringen und wie Software und das Internet funktionieren. Er hat mit Teams auf der ganzen Welt zusammengearbeitet und ein Netzwerk vertrauenswürdiger Entwickler aufgebaut, auf das er sich verlassen kann, um kundenübergreifende kundenspezifische Softwarelösungen zu entwickeln und zu entwickeln. Außerdem verfügt er über äußerst wichtige Marketing- und Designelemente, die alle Unternehmen mit Online-Präsenz benötigen.

Nachdem Tom Howard mehrere Jahre lang das Software- und Webgeschäft gedreht und erlernt hatte, gründete er ein Technologieunternehmen namens Stumari, um Dinge wie diese Website und andere Software-Builds zu entwerfen.

Einwanderungssoftware

Im Frühjahr 2016 wollte Tom Howard sein Software-Wissen für seine Rechtspraxis nutzen. Ein H-1B-Visumantrag stieß auf seinen Schreibtisch und er wusste, dass er aufgrund der Art der Daten und des Umfangs der Anträge, für die Standardisierungen erforderlich waren, codiert werden konnte.

Er hat einige Nachforschungen angestellt, um die Größe des Marktes und die Nachfrage nach webbasierten Lösungen zu bestimmen, um die Prozesse zu optimieren, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, wenn sie versuchen, die weltweit besten Talente für technische Fähigkeiten einzustellen.

Mit den vorliegenden Daten kehrte Tom Howard zu den Teams zurück, die er mit Stumari aufgebaut hatte, und begann, eine neue Lösung für Einwanderungsprobleme von Unternehmen zu entwickeln. Die Visa müssen nicht nur den sich ändernden Regeln der Zoll- und Einwanderungsbehörde und des derzeitigen Präsidenten entsprechen, sondern auch der Status des Visuminhabers muss so verwaltet werden, dass er stets den Anforderungen entspricht.

Die Entwicklung dauert bis heute an und hilft den Menschen, ihre amerikanischen Träume zu verwirklichen.

Anwalt für Cannabisindustrie

In seiner Freizeit in den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Anwalt untersuchte Tom Howard die Geschichte und die Rechtsprechung hinsichtlich der Gültigkeit der Marihuana-Gesetze des Landes. Er veröffentlichte den aus der Forschung resultierenden Roman unter seinem Pseudonym Hoam Rogh. Wie zuvor hatte er zwei weitere Bücher veröffentlicht, die er in seiner Freizeit an der juristischen Fakultät schrieb.

Von dort aus erweiterte Tom Howard die Forschung auf komplexere Bereiche des Bundesrechts und begann, verschiedene Themen im Zusammenhang mit der aufstrebenden Cannabisindustrie zu veröffentlichen und zu sprechen. Als Anwalt in Peoria, Illinois, war seine Praxis in Cannabis bis 2018 begrenzt, als er einen YouTube-Kanal darauf startete und der Staat den Marsch zur Legalisierung des Konsums von Erwachsenen begann.

Sie können immer noch eine Kopie des Buches finden, das er geschrieben, aber unter einem weniger skandalösen Titel bei Amazon veröffentlicht hat.

Sicherheitenbasis

Bis 2018 hatte Tom Howard über 100 Zwangsvollstreckungen von gewerblichen Hypotheken durchgeführt und genug Bankstreitigkeiten gesehen, um Muster davon sehr tief zu erkennen.

Er hielt sich auch über die Trends im Rechtssektor auf dem Laufenden und erkannte Synergien zwischen seinen Fähigkeiten im Bereich Technologie- und Bankstreitigkeiten.

Infolgedessen startete er die Collateral Base als Ressource für Geschäftsbanker und um die sich ständig weiterentwickelnde Landschaft des Rechts auf gesicherte Transaktionen und Finanzinstitute hervorzuheben.

Tom Howard kombiniert seine Software- und Rechtskenntnisse, um Pauschalgebühren für Geschäftsbankstreitigkeiten bereitzustellen, und verwendet die Daten aus der Praxis, um das Serviceangebot für seine Community-Bank-Kunden weiter zu überarbeiten und zu verfeinern.

Cannabis-Anwalt in den sozialen Medien

Tom Howard hat aktiv recherchiert und gedient rechtliche Bedürfnisse der Cannabisindustrie Seit 2010 hat er häufig zu verschiedenen Themen der Branche publiziert und Finanz- und Cannabisinstitutionen in der neuen und komplizierten Branche vertreten. Im Jahr 2018 startete Tom Howard eine YouTube Channel und startete diese Website, um seine Fähigkeit zu erweitern, mit der Cannabisindustrie in Kontakt zu treten und ihr zu dienen.

In seiner Freizeit in den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Anwalt untersuchte Tom Howard die Geschichte und die Rechtsprechung hinsichtlich der Gültigkeit der Marihuana-Gesetze des Landes. Er veröffentlichte den aus der Forschung resultierenden Roman unter seinem Pseudonym Hoam Rogh. Wie zuvor hatte er zwei weitere Bücher veröffentlicht, die er in seiner Freizeit an der juristischen Fakultät schrieb.

Von dort aus erweiterte Tom Howard die Forschung auf komplexere Bereiche des Bundesrechts und begann, verschiedene Themen im Zusammenhang mit der aufstrebenden Cannabisindustrie zu veröffentlichen und zu sprechen. Als Anwalt in Peoria, Illinois, war seine Praxis in Cannabis bis 2018 begrenzt, als er einen YouTube-Kanal darauf startete und der Staat den Marsch zur Legalisierung des Konsums von Erwachsenen begann.

Sie können immer noch eine Kopie des Buches finden, das er geschrieben, aber unter einem weniger skandalösen Titel bei Amazon veröffentlicht hat.

Im Jahr 2013 wollte Tom Menschen für den Kauf eines belohnen Roman, den er 2010 schrieb über die Marihuana-Gesetze und kam auf eine Idee für einen Antrag auf politische Interessenvertretung. Er und ein Investor gründeten eine LLC und bauten die App für politische Interessenvertretung auf. Callitics

Er begann sich selbst das Codieren beizubringen und wie Software und das Internet funktionieren. Er hat mit Teams auf der ganzen Welt zusammengearbeitet und ein Netzwerk vertrauenswürdiger Entwickler aufgebaut, auf das er sich verlassen kann, um kundenübergreifende kundenspezifische Softwarelösungen zu entwickeln und zu entwickeln. Außerdem verfügt er über äußerst wichtige Marketing- und Designelemente, die alle Unternehmen mit Online-Präsenz benötigen.

Nachdem Tom Howard mehrere Jahre lang das Software- und Webgeschäft gedreht und erlernt hatte, gründete er ein Technologieunternehmen namens Stumari, um Dinge wie diese Website und andere Software-Builds zu entwerfen.

Im Frühjahr 2016 wollte Tom Howard sein Software-Wissen für seine Rechtspraxis nutzen. Ein H-1B-Visumantrag stieß auf seinen Schreibtisch und er wusste, dass er aufgrund der Art der Daten und des Umfangs der Anträge, für die Standardisierungen erforderlich waren, codiert werden konnte.

Er hat einige Nachforschungen angestellt, um die Größe des Marktes und die Nachfrage nach webbasierten Lösungen zu bestimmen, um die Prozesse zu optimieren, mit denen Unternehmen konfrontiert sind, wenn sie versuchen, die weltweit besten Talente für technische Fähigkeiten einzustellen.

Mit den vorliegenden Daten kehrte Tom Howard zu den Teams zurück, die er mit Stumari aufgebaut hatte, und begann, eine neue Lösung für Einwanderungsprobleme von Unternehmen zu entwickeln. Die Visa müssen nicht nur den sich ändernden Regeln der Zoll- und Einwanderungsbehörde und des derzeitigen Präsidenten entsprechen, sondern auch der Status des Visuminhabers muss so verwaltet werden, dass er stets den Anforderungen entspricht.

Die Entwicklung dauert bis heute an und hilft den Menschen, ihre amerikanischen Träume zu verwirklichen.

Bis 2018 hatte Tom Howard über 100 Zwangsvollstreckungen von gewerblichen Hypotheken durchgeführt und genug Bankstreitigkeiten gesehen, um Muster davon sehr tief zu erkennen.

Er hielt sich auch über die Trends im Rechtssektor auf dem Laufenden und erkannte Synergien zwischen seinen Fähigkeiten im Bereich Technologie- und Bankstreitigkeiten.

Infolgedessen startete er die Collateral Base als Ressource für Geschäftsbanker und um die sich ständig weiterentwickelnde Landschaft des Rechts auf gesicherte Transaktionen und Finanzinstitute hervorzuheben.

Tom Howard kombiniert seine Software- und Rechtskenntnisse, um Pauschalgebühren für Geschäftsbankstreitigkeiten bereitzustellen, und verwendet die Daten aus der Praxis, um das Serviceangebot für seine Community-Bank-Kunden weiter zu überarbeiten und zu verfeinern.

Cannabis Industry & Legalization News

Cannabis Industry & Legalization News

Abonnieren Sie und erhalten Sie die neuesten Informationen zur Cannabisindustrie. Es werden ungefähr 2 E-Mails pro Monat sein!

Sie haben erfolgreich abonniert!

Teilen Sie es

Vielen Dank für Ihren Besuch auf unserer Website.

Der Inhalt dieser Website ist jedoch nur für Erwachsene bestimmt. *

Bist du mindestens 21 Jahre alt?

Durch das Betreten dieser Website bestätigen Sie, dass Sie in dem Staat, in dem Sie wohnen, volljährig sind.